Ein Marsch für Johann Lafer

Geburtstagsfeier_Lafer_-_Homepage

Seinen eigentlichen 60. Geburtstag am 27. September hat Johann Lafer in ganz kleinem Rahmen in seiner deutschen Wahlheimat verbracht. Pompöse Feier? Fehlanzeige! „Mit meiner Familie hab ich natürlich schon angestoßen, aber ansonsten hab ich auf die angekündigte Feier in meiner Heimat gewartet.“

Am vorigen Freitag war es dann in St. Stefan im Rosental soweit: Das Team um Bürgermeister Johann Kaufmann hatte die örtliche Rosenhalle für einen Galaabend zünftig aufgepeppt.

Aber was schenkt man dem großen Gemeinde-Sohn, der dank Bilderbuchkarriere im internationalen Gastro-Geschäft eigentlich schon alles hat? Die Marktmusikkapelle wusste es. Sie gab der Uraufführung eines eigenen Lafer-Marsches, dessen Titel auf der Hand liegt: „Bon Appetit“. Komponiert wurde der Marsch vom St. Stefaner Musikschuldirektor Mag. Dr. Karl Pfeiler.

Das war aber das einzig Französische bei dieser 60er Feier. Ansonsten war auf den Tellern und in den Gläsern weiß-grüne Kulinarik (etwa Wiener Schnitzel vom Kalb oder auch knusprige Breinwurst) angesagt. „Passt genau. Johann ist ja jener Fernsehkoch, den man ehesten mit seiner Heimat, der Steiermark, in Verbindung bringt“, lobte LH Hermann Schützenhöfer. Dem schlossen sich unter anderem Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Tourismus-Chef Erich Neuhold, Josef Schnellnegger (Direktor Tourismus Berufsschule) oder auch Planai-Boss Georg Bliem an.

Nachsatz: Auch die ehemaligen Nachbarn und Schulkameraden aus der Pflichtschule waren bei der Feier dabei!

Text-Quelle: Steirerkrone vom 07.10.2017

Hier gehts zur Bildergalerie!

Banner