Großes Straßensanierungsprogramm 2018

Wegbau2_002
Bürgermeister Johann Kaufmann mit Mitarbeitern bei der Baustelle Altegger Straße.

Großes Straßensanierungsprogramm 2018

Die Gemeinde hat heuer rund 200.000 Euro für die Sanierungen der Gemeindestraßen vorgesehen. Durch die Generalsanierung der Alteggerstraße wird sich das aber nicht ausgehen. Die Alteggerstraße befindet sich im Programm des Landes Steiermark. Aufteilung der Kosten: 40% Land, 60% Gemeinde.

Durch die laufenden Sanierungsmaßnahmen wird versucht die Wege für die nächsten Jahre in einem guten Zustand zu erhalten. Außerdem kommt es durch die Ausbesserungsarbeiten zu einer Steigerung der Verkehrssicherheit. Insgesamt sind von der Gemeinde 150 km Wege zu erhalten!

Bei der Generalsanierung der Alteggerstraße gemeinsam mit dem Land Steiermark werden auch die Wasserleitungen saniert und Leerverrohrungen für schnelles Internet (Glasfaser) mitverlegt. Durch Baumaßnahmen in der Nähe Tischlerei Pölzl ist bereits eine Entlastung bei Unwettern für die Frauenbacher Siedlung eingetreten.

Folgende weitere Wege sind im Jahr 2018 im Straßensanierungsprogramm: Reichersdorf, Rohrbach, Maiersdorf-Ost und Lichtenegg. Unser Gemeindereferent Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hat eine Zuweisung von 250.000 Euro zugesagt.

Durch die starken Unwetter gab es eine gewaltige Rutschung von Erdreich und Bäumen in Lichtenegg (Gemeindeweg von der Höhenstraße kommend nach Lichtenegg: „Wald auf der Straße“). Die Baumaßnahmen sind äußerst schwierig. Die Freigabe ist nur mit Zustimmung der Landesbehörde möglich.

Für eine wirklich ausreichende Straßenerhaltung müsste vom Gemeindebudget jährlich noch mehr aufgewendet werden. Der Straßenbau verliert finanziell aber immer gegen Projekte aus dem Sozialbereich! Der Gesetzgeber gibt das leider so vor und lässt den Gemeinden immer weniger Spielraum für die eigenen Aufgaben.

Banner