Masterplan Breitband!

                     Glasfaser-Infrastruktur in der Südoststeiermark

                                   Erster_Presseartikel_Masterplan_Breitband_RMSO_16.11.2018
Die Vorbereitungen für den Masterplan Breitband sind in vollem Gang: NAbg. Walter Rauch, Andreas Schuster, BA MA, Bürgermeister Johann Kaufmann, LAbg. ÖK-Rat Anton Gangl. Foto: Gemeinde St. Stefan


In der Region Südoststeiermark wird ein Masterplan Breitband erstellt. Das Thema der Digitalisierung und die Vernetzung sämtlicher Bereiche ist in unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Dies führt im Endeffekt dazu, dass immer mehr Daten produziert werden. Eine leistungsstarke Internetversorgung ist somit gegenwärtig von zentraler Bedeutung und eine Glasfaseranbindung ist für viele Unternehmen eine Grundvoraussetzung.
Durch den regions- und landesweiten Breitbandausbau erhöht sich die Attraktivität insbesondere für Gemeinden in ländlichen Gebieten, damit sich Unternehmen ansiedeln und somit neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden können. Ländervergleich Verglichen mit anderen Ländern befindet sich Österreich in Bezug auf die Glasfaser-Infrastruktur im hinteren Feld. Innerhalb der Regionen zeigt sich ein divergierendes Bild.  Während in vielen Ballungszentren eine leistungsstarke Internetverbindung in Form von Glasfaserleitungen besser ausgebaut ist, besteht in vielen ländlichen Gebieten eine Unterversorgung. Gerade deshalb ist es für die Region Südoststeiermark von besonderer Wichtigkeit, den Breitbandausbau zu forcieren, um die Zukunftsfähigkeit zu stärken. Die Regionalmanagement Südoststeiermark. Steirisches Vulkanland GmbH bereitet in enger Abstimmung mit den zuständigen Akteuren die Erstellung eines Masterplans Breitband für die  Region Südoststeiermark vor. Derzeit findet der Auswahlprozess eines Planungsbüros statt, das den Masterplan Breitband erstellt. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Regionalressorts des Landes Steiermark gefördert. Mit dem Masterplan Breitband wird für jede Gemeinde in der Region die Grundlage für den weiteren Ausbau moderner Kommunikationsnetze gelegt und der Ausbau vorbereitet. Dabei spielen insbesondere der lokale Bedarf und die gegebene  Versorgungssituation eine wichtige Rolle, um die Ausbaustrategie für die Region zu erarbeiten.
Was ist ein Masterplan? Ein Masterplan für den Breitbandausbau ist eine in einem geographischen Informationssystem hinterlegte Ausbauplanung für ein flächendeckendes Glasfasernetz. Der Masterplan dient dabei als Grundlage für eine spätere Feinplanung des konkreten Ausbaus, enthält die grundlegenden Infos zu Tiefbau, Streckenverlauf, Technikeinsatz, eingesetzten Komponenten und den Kosten. Dabei werden Aspekte wie bestehende Infrastruktur, wo dies sinnvoll ist, mitberücksichtigt. Der Masterplan wird im Laufe des Jahres 2019 erarbeitet. Neben den Netzbetreibern werden die Gemeinden aktiv in den Masterplan eingebunden indem Daten über Ausbauvorhaben, Grabungsarbeiten etc. bereitgestellt werden. Das Vorhaben läuft in enger Abstimmung mit den benachbarten Regionen Steirischer Zentralraum und Südweststeiermark, da in diesen Regionen zeitgleich ein Masterplan Breitband erstellt wird.
Quelle: Vulkanland
Banner