Gemeindestraßen: Vorhaben 2019

Bild_1klein
Bürgermeister Johann Kaufmann und Vizebgm. Fritz Pferschi am Parkring.    

Bürgermeister Johann Kaufmann und Wegbauausschussobmann 1. Vizebgm. Fritz Pferschi legen auch 2019 ein umfangreiches Konzept für die Straßensanierungen vor. Parkring fertiggestellt – Sanierungen in den Ortschaften folgen.

Die Straße von der Firma Great Lengths am Parkring bis zum Haus Drögsler wurde komplett neu gebaut. Eine neue Entwässerung mit Entwässerungsleitung zum Pavillon im Freizeitpark wurde errichtet.
Auch ein Gehsteig von der Einfahrt beim Haus Drögsler bis zum Pfarrzentrum ist nun vorhanden. Entlang des Freizeitparks gibt es jetzt weitere Parkplätze.

Der barrierefreie Zugang zur „Aufbahrungskapelle“ im Kirchhof wurde umgesetzt.

Ein Stiegenabgang mit Tür in den Keller des Pavillons im Freizeitpark ist neu errichtet. Dadurch ist eine bessere Nutzung des Kellers durch die Gemeinde und Veranstalter möglich.

Fortsetzung der Totalsanierung des 2. Abschnitts der Altegger Straße von der Tageswerkstätte Stephanus bis zur Tischlerei Pölzl in einer Länge von 1,9 km.

Bei folgenden Gemeindestraßen werden heuer Teilbereiche saniert:

Lichtenegg, Pölzengraben, Rohrbach, Hütteregg und Glojach.
Bild_2klein
Barrierefreier Zugang zur „Aufbahrungskapelle“ im Kirchhof.
Bild_3klein
Gemeinderätin Sieglinde Schuster mit Bgm. Johann Kaufmann und Vizebgm. Fritz Pferschi in Glojach.
Bild_4klein
Gemeinderat Roland Ettl mit Bgm. Johann Kaufmann und Vizebgm. Fritz Pferschi in Lichtenegg
Bild_5klein

Sanierung beim „Tantscher-Weg“ in Lichtenegg ist notwendig!


Banner