DiniTech macht St. Stefan im Rosental zum internationalen Zentrum für Elektromobilität!

DiNiTECH-crop_klein
Bürgermeister Johann Kaufmann und Geschäftsführer Ing. Dietmar Niederl gemeinsam mit Mag. Valentin Löffler (Notariat Kirchbach) bei der Unterfertigung des Vertrages zum Kauf der Liegenschaft im Wirtschaftspark-Nord.


Der Wirtschaftspark-Nord bekommt einen hochinnovativen und international agierenden Zuwachs: Die DiniTech GmbH, bisher ansässig bei uns in der Gemeinde in der Mureckerstraße, wird hier ein Kompetenzzentrum für Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge errichten.

Bürgermeister Johann Kaufmann brachte kürzlich mit dem Geschäftsführer Ing. Dietmar Niederl die Betriebsansiedlung unter „Dach und Fach“!

Bereits seit 2015 werden am bisherigen Standort die Produkte „NRGkick“ und seit einigen Monaten auch „NRGkick Connect“ entwickelt, produziert und vertrieben. NRGkick ist eine mobile Ladeeinheit für Elektrofahrzeuge, die es ermöglicht, sämtliche Standardsteckdosen zur Ladung des E-Autos sicher und schnellstmöglich zu verwenden. NRGkick Connect baut zudem voll auf Smart Services und ermöglicht unter anderem die Ladung des E-Autos mit Sonnenenergie. Hinter diesen Geräten, die es einfach machen Elektrofahrzeuge überall zu laden, steckt viel technisches Know How in den Bereichen der Elektronik, Software, Mechatronik, Sicherheitstechnik und Konstruktion.

Die Idee des Firmengründers Ing. Dietmar Niederl war ein durchschlagender Erfolg. Mittlerweile werden Kunden und Partner in über 30 Ländern weltweit bedient, von Island bis Australien und Neuseeland sind die Ladelösungen von DiniTech bereits im Einsatz. Mit dem Ausblick auf kräftig wachsende Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen weltweit hatte man die perfekte Idee zum richtigen Zeitpunkt!

Da mittlerweile sehr große und namhafte Kunden aus dem Automotive-Bereich gewonnen werden konnten, ist der Neubau im Wirtschaftspark-Nord der nächste logische Schritt. Auf dem Areal wird künftig die Produktentwicklung neuer innovativer Systeme als auch die Produktion der eigenentwickelten Systeme stattfinden. Man beginnt quasi vom sprichwörtlichen weißen Blatt Papier bis hin zum fertig produzierten Serienprodukt. Ebenfalls werden der internationale Vertrieb sowie das Marketing am Standort beheimatet sein. Die hochkarätigen Kunden sorgen zudem dafür, dass die Umsetzungsqualität am neuen Standort nochmals gesteigert werden kann; die notwendigen Zertifizierungen sind bereits fix eingeplant.

Damit sorgt DiniTech für eine massive Aufwertung des Wirtschaftsstandortes St. Stefan im Rosental. Bereits jetzt waren viele internationale Lieferanten und Kunden zu Besuch – aus Asien ebenso wie aus Schweden, Belgien, Holland und natürlich Deutschland. Das neue Gebäude wird diese Besucherströme weiterhin kräftig wachsen lassen und transportiert somit die Eindrücke der idyllischen und gleichzeitig hochinnovativen Region weit über die Grenzen Österreichs hinaus! Zudem werden durch den Neubau und das weitere Wachstum der DiniTech GmbH viele hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen – sei es in der Elektrotechnik, der Produktion, der Softwareentwicklung oder in Vertrieb und Marketing.

DiniTech ist von seinen Ideen und Visionen absolut überzeugt und möchte diese in den nächsten Jahren hier in unserer Gemeinde umsetzen. Damit wird unser St. Stefan im Rosental als Wohnort und auch als Arbeitsort noch attraktiver als bisher.

Banner