Straßenmeisterei St. Stefan im Rosental vergrößert!

Strassenmeisterei
Seit 1. August 2012 sind die Strukturen der Straßenmeistereien in der Region Feldbach verändert. Aus den bisher fünf Straßenmeistereien Feldbach-Ost, Feldbach-West, Mureck-Ost, Mureck-West und St. Stefan im Rosental wurden drei Straßen-meistereien. Das wichtigste aber ist, dass alle drei Standorte (St. Stefan im Rosental, Feldbach und Mureck) in der Region erhalten blieben.

Das Betreuungsgebiet wurde in alle Richtungen ausgedehnt und reicht nun vom Hühnerberg über Heiligenkreuz a W., Pichla, Wolfsberg i. Schw., Marchtring, Mettersdorf, St. Peter a. O., Dietersdorf a. G., Poppendorf, Gnas, Saaz, Kirchberg, Studenzen und St. Marein b. G. bis nach Krumegg. Das Gebiet der Straßenmeisterei St. Stefan im Rosental hat ein Streckennetz von über 480 Fahrstreifenkilometer. Zur Betreuung dieses Streckennetzes wurde der Mitarbeiterstand von 33 Personen auf 49 Personen (einschließlich Lehrlinge und Verwaltung) angehoben und der Fuhrpark wurde fast verdoppelt. Somit stehen der Straßenmeisterei in St. Stefan im Rosental für den Sommer- und Winterbetrieb 7 LKW´s, 2 Unimog, 1 Traktor, 2 Bagger, 1 Kehrgerät und 9 Mannschaftstransporter zur Verfügung. Um für diesen Fuhrpark und für die dazugehörigen An- und Aufbaugeräte ausreichend Platz zu haben, laufen derzeit Verhandlungen mit der Familie Taubner zwecks Zukaufs der Liegenschaft im Einfahrtsbereich der Straßenmeisterei.

Nach 15 Jahren als Straßenmeister in St. Stefan im Rosental glaubt Straßenmeister Herbert Pucher, dass durch den Erhalt des Standortes in St. Stefan im Rosental, auch weiterhin eine gute Betreuung unserer Landesstraßen gegeben ist.

Bildtext:

Bürgermeister Johann Kaufmann und der erfolgreiche Straßenmeister Herbert Pucher.

Banner